Die Wechselwirkung zwischen Bewegung und Verhalten spielt beim Training von problematischen Verhaltensweisen eine große Rolle.

Gerade beim Thema Leinenaggression erleben wir immer wieder Hunde, die durch falsch oder schlecht sitzende Geschirre in ihren natürlichen Bewegungsmustern eingeschränkt und behindert werden. Dies muss natürlich nicht der Grund für ein aggressives Verhalten an der Leine oder im Freilauf sein, es völlig außer Acht lassen sollte man jedoch nicht.

Im folgenden Beitrag (Facebook) von Tierphsyiotherapeutin Brigitte Jost ist sehr ausführlich beschrieben, welche Auswirkungen Norwegergeschirre auf den Bewegungsapparat des Hundes haben: